2. Praxisbörse Soziale Arbeit an der Universität Vechta

Unser Infostand auf der 2. Praxisbörse Soziale Arbeit an der Universität Vechta am 17.02.2015
Unser Infostand auf der 2. Praxisbörse Soziale Arbeit an der Universität Vechta am 17.02.2015

Nach guter Resonanz im Vorjahr ging die Praxisbörse in die zweite Runde

Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr so viel gute Resonanz hatte, startete die Universität Vechta in diesem Jahr am Dienstag, den 17. Februar 2015, zum zweiten Mal die Praxisbörse Soziale Arbeit.

Unser Netzwerk gegen Häusliche Gewalt im Landkreis Diepholz nutzte an diesem Tag die Möglichkeit, seine Einrichtungen an einem Präsentationsstand als Praxisstelle zu präsentieren und sich bei den Studierenden bekannt zu machen.

In der Zeit von 13 bis 15 Uhr hatten Bianca Dieckmann und Ina Bönisch-Maier Gelegenheit, mit den Studierenden z. B. der Fachbereiche Soziale Arbeit oder Erziehungswissenschaften direkt in Kontakt zu treten. Das Equipment wurde vom Veranstalter freundlicher Weise bereit gestellt, so dass wir lediglich unsere Infomaterialien und Give-aways zu platzieren hatten.

Etwa 30 junge Menschen interessierten sich für unser Angebot und suchten am Präsentationsstand das Gespräch. Einigen Studierenden war unser Frauenhaus bereits ein Begriff, für die meisten ergaben sich aber viele Fragen hinsichtlich des Berufsfeldes.

Auch einige männliche Studenten wurden von uns auf das Projekt „Männlicher Student für die Freizeitarbeit mit Kindern im Frauenhaus Diepholz gesucht!“ angesprochen. Wir würden uns jedenfalls freuen, wenn es hier noch ein Nachspiel gibt!

Insgesamt ein erfolgreicher und angenehmer Nachmittag für uns mit vielen netten und aufmerksamen Menschen, die sich gegen Häusliche Gewalt aussprechen und sich eventuell für ein Praktikum im Diepholzer Frauenhaus bewerben.

Über Ina Boenisch-Maier

Diplom-Sozialarbeiterin, Interkulturelle Beraterin, Mitarbeiterin im Kinder- und Jugendbereich des Frauen- und Kinderschutzhauses Diepholz